Chance für die Tante SPD


Die Nachricht des Tages, daß Ypsilanti „es“ in Hessen doch nicht tun wird können, hat mich zum spontanen Eintritt in die SPD bewogen.

In letzter Zeit hatte die gute alte Tante SPD, der meine grundsätzlichen Sympathien von Kindesbeinen an gehören, mit ein paar schweren Schlägen zu kämpfen, und jedesmal dachte ich über ein trotziges „jetzt erst recht“ nach. Dieses Mal tat ich es. Ich bin überzeugt, daß diesmal der Augenblick der beste ist. Trotz aller Schwierigkeiten ist die SPD jetzt mit Müntefering/Steinmeier und ohne Beck besser aufgestellt als je, und das unsägliche Linksdings in Hessen, wenn es jetzt vom Tisch ist, wird bald vergessen sein.

Verstehen wir uns richtig, auch ich hätte mir sehnsüchtig gewünscht, Herrn Koch abserviert zu sehen – nur eben nicht um jeden Preis. Das hat Ypsilanti falsch verstanden. Jetzt hat man es ihr klargemacht – die Art war auch wiederum unerträglich, aber egal, das ist politisches Tagesgeschäft und bald vergessen. Wäre es zum Linksbündnis gekommen, hätte es uns dagegen jeden Tag verfolgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: