„Alles abbrennen und die Versicherung kassieren…“


„…oder verkaufen und zurckmieten!“ – Als Presbyter und Baukirchmeister habe ich beim Gedanken an die maroderen unserer Bauten schon manchmal Gedanken, die mit einem christlichen Moralbild nicht ganz vereinbar sind. Aber wenn die Sanierung eines 40 Jahre alten Pfarrhauses pltzlich Schimmel verursacht, der vorher nicht da war, wenn im Jugendkeller der Gips an den Wnden ausblht und die Architektin sagt „das sieht doch noch gut aus, ich hatte Schlimmeres befrchtet“, wenn ein Glockenstuhl wegrostet, dann kommen einem schon solche Gedanken.

Als ich aber heute vor der katholischen Kirche St. Peter stand und mit einer Mischung aus Mitleid und Neugier das Ausma des Feuerschadens an ihrem Dach selbst in Augenschein nahm, da wurde mir schon blmerant.

stpeterbrennt.jpg

Denn da ist sie hin, die ganze Herrlichkeit. Die Kirche nicht begehbar, weil der Stahl des Dachstuhls weggeschmolzen ist und Einsturzgefahr besteht, die Orgel verwssert; sie mu ausgebaut und ca. ein Jahr lang repariert werden. Und das nur, weil Dachdecker beim Lten unachtsam waren – an einem Schieferdach!

Da sieht man deutlich, da es wirklich wenig bringt, da die Versicherung zahlt. (In other news: Am Diebstahl des Fahrrads meiner Frau sieht man auch, da es wenig bringt, wenn die Versicherung zahlt. Denn die Lauferei wnscht man niemand.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: