Windows-Sicherheit und Wer braucht eigentlich Java?


Die Tage hatte ich mal wieder einen PC in Pension. Er war in extremem Umfang von Trojanern verseucht. Es war beeindruckend zu sehen, wie so einer aussieht: ein P4 mit 512MB, aber durch Hintergrundaktivitt langsam wie ein 486er – wahrscheinlich versandte er gerade Nigeria-Spam… Obwohl ein Antivierenprogramm drauf war, und auch immer wieder anschlug, wurde es der Situation nicht Herr. Stndig wurde Neues im Hintergrund nachgeladen. Es gelang mir dann mit heises Knoppicillin, ihn zu subern, nachdem auch bei mir die Microsoft-CD keinen Erfolg brachte.

Erste fr mich interessante Erkenntnis: Ein PC mit Windows XP Home mit SP2 und allen Updates, mit aktivierter Firewall und aktuellem Vierenscanner, der aber a) mit dem Internet Explorer und b) – hem, denn ich kenne den Besitzer gut – auf Pornoseiten surft, ist anscheinend nicht zu schtzen.

Zweite Erkenntnis: Knoppicillin, auf meinen eigenen Rechner losgelassen, fand auch ein paar inaktive Vierendateien – und zwar im Cache der Java VM. Das hatte ich schon einmal erlebt und versucht, diesen Cache auf 0 zu setzen, abschalten lt er sich nicht, aber das ging anscheinend auch daneben. Diesmal stelle ich in Frage: Wozu braucht man eigentlich Java? Ich kenne bei meinem tglichen Surfen keine Websitefunktionalitt, die Java erfordert, auer vielleicht Webcams, die noch Campict verwenden. Und wenn es einfach nicht sicher zu machen ist, dann sorry, weg ist es.

Und ja, ich wei wie man Virus schreibt. Das mit den Vieren ist ein Running Gag. Das g’hrt so.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: