Wir wollen hier keine Folterknechte


Im SPIEGEL steht zu lesen, wie traurig es doch dem damaligen Vize-Polizeiprsidenten von Frankfurt, Daschner, geht, dem Mann, der dem Entfhrer des Jakob von Metzler Folter hat androhen lassen, um den Aufenthalt des Jungen herauszupressen, vergebens, wie wir ex post wissen, denn da war das Opfer schon tot. Er (Daschner) wartet jetzt auf seinen Proze, abgeschoben auf ein unbedeutendes Beamtenabstellgleis, verbittert.

Reuig nicht, wie der Artikel suggeriert, und daher kann ich auch kein Mitleid mit ihm empfinden. Der Proze sei ein Proze Recht gegen Moral, war dort zu lesen. Auch dies kann ich nicht teilen, auch moralisch hatte Daschner unrecht. Folter ist verwerflich, der Zweck heiligt die Mittel nicht, und „ein bichen Folter,“ wie er sie versucht hatte, gibt es nicht. Daschner htte dies nicht nur nicht tun drfen, er htte es, erst recht in seiner Position, nicht einmal denken drfen.

Dabei darf es nicht um die Ex-post-Betrachtung gehen. Es ist nur ein besonders tragischer Umstand, da Jakob von Metzler sofort tot, seine Rettung niemals zu erreichen war. Es htte aber gerade auch nicht passieren drfen, da, falls die Manahme ihn gerettet htte, Daschner dann zum Helden avanciert wre. Fr die Moraldiskussion ist es vielleicht sogar besser so; sie wre sonst womglich untergegangen.

Es ist selbstverstndlich auch nicht akzeptabel, da ein Mann, der offensichtlich kaltgestellt wurde, dennoch seinen Beamtenstatus behlt und jetzt sozusagen ABM-beschftigt wird. Auch in der Hinsicht ist zu wnschen, da der Proze ein eindeutiges Zeichen setzt und eine Verurteilung erfolgt, die auch die Enthebung aus diesem Status beinhaltet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: