Auch heute wieder fand ich sie in der Leserbriefspalte meiner Zeitung:

– Frau A ist schwerbehindert, stellte ihren PKW im absoluten Halteverbot ab, und er wurde abgeschleppt. Das ist der Faktenteil des Leserbriefs, der Rest war Schwadronieren ber Wrde (!), das Abschleppen ohne Not, das Suchen einer Behindertentoilette und wie lange es gedauert habe.

– Herr B ist Belgier, besuchte unsere schne Stadt, um einen Sprachkurs zu absolvieren, erwarb ein Straenbahnticket, entwertete es aber nicht, wurde kontrolliert und mute zahlen. Auch dieser Faktenteil wurde garniert mit Lamento ber Gastfreundschaft, unverstndliche Automaten, schmale Studentenbudgets, Das-nchste-Mal-fahre-ich-wieder-Auto.

Wenn ich mit meinem Fahrrad zum x-ten Mal auf die Fahrbahn ausweichen mu, weil wieder jemand in zweiter Reihe oder auf dem Fahrradweg parkt, sehe ich sie auch tglich: Sie wollen nur eben zum Briefkasten, zur Apotheke, in die Dnerbude.

In diesem Land leben 80 Millionen Menschen zusammen, und das einzige, was sie daran hindert, im tglichen Leben von einer Auseinandersetzung in die nchste zu geraten, bis schlielich eine mit einer Messerstecherei endet, sind Regeln.

Das, was garantiert, da etliche genau das dennoch tun, sind 80 Millionen Ausreden, egal ob gute oder schlechte. Es ist das Unverstndnis, da genau mein Anliegen eben keinen Regelversto rechtfertigt, da genau meine Ausrede eben keine gute ist. Dabei geht dieses Unverstndnis durch alle Bevlkerungsschichten: Karrierefrauen oder Kindergartenmtter, schbige Sozialhilfeempfnger oder schicke Anzge, Schwarz oder Wei, Mann oder Frau, ja, auch das Auge des Gesetzes selbst, wenn es denn mal eben eine Cola aus dem Bdchen holen will, auch der Beamte des Bauamts, wenn er in der Flughafenschneise gebaut hat, weil es billig war, und sich jetzt wundert, da es auch laut ist. Excuses, excuses.

Manchmal kann ich es nicht mehr ertragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: